Zahnschutz für Sportler

Mehr Sicherheit beim Sport

 

Zunehmend mehr Menschen entdecken Ihre Vorliebe für schnelle Sportarten. Aktivitäten wie Mountainbiking, Skateboard, Inlineskating, Ball- oder Kampfsportarten machen zwar Spaß, bergen aber auch ein hohes Sturz- und Verletzungsrisiko.

Im spielerischen Einsatz, im Wettkampf, aber auch im Training sind längst nicht nur Kinder und Jugendliche gefährdet, irreparable Verletzungen zu erleiden. Rund 35 Prozent der sportbedingten Verletzungen betreffen den Gesichts- und Kieferbereich und dabei überwiegend die oberen Schneidezähne. Sie können ganz oder teilweise wegbrechen, wobei auch der Knochen um den Zahn erheblich in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Bei vielen Sportarten gehören Helm und Gelenkschoner schon seit langem zur standardmäßigen Ausstattung. Eine sinnvolle Ergänzung ist ein professioneller Mundschutz als Vorbeugung vor Zahnverlust oder schmerzhaften Zahnverletzungen, aber auch vor Schäden an Lippe, Zunge und Kieferknochen.
Im Zentrum für Zahngesundheit wird der Sportschutz individuell angefertigt, denn er muss passgenau sitzen, um wirklich effektiv schützen zu können. Er besteht aus einem elastischen Spezialkunststoff, der wie ein Zahnbogen geformt ist. Vor dem Sport wird er über die Zähne des Oberkiefers gedrückt und bedeckt so auch das Zahnfleisch. Gleichzeitig wird damit der Unterkiefer vor Einbissen geschützt. Mit einem professionellen Zahnschutz macht Sport damit nicht nur Spaß, sondern wird auch sehr viel sicherer.

Sprechzeiten

Montag          7.30 bis 19.30 Uhr

Dienstag        7.30 bis 19.30 Uhr

Mittwoch       7.30 bis 18.00 Uhr

Donnerstag   7.30 bis 18:00 Uhr

Freitag            7.30 bis 15.00 Uhr

Telefon   02263 901403

An Notdiensttagen von

10.00 bis 12.00 Uhr sowie
von 16.00 bis 18.00 Uhr

Notdienstnr.   01805 986 700